CAP. auf den Spuren von Industrie 4.0

Fahrzeuge, die sich fahrerlos durch den Raum bewegen. Klingt nach Science Fiction? Falsch, das ist bereits real. Eine Gruppe CAP.tains fühlte der neuen Technik auf den Zahn.

Für die Mechatroniker von morgen spielt Industrie 4.0 immer mehr eine zentrale Rolle. Darum war das Interesse für den Besuch des neuen CAP.-Partnerunternehmens DS AUTOMOTION besonders groß. Zehn CAP.tains ließen sich von Geschäftsführer Manfred Hummenberger und Produktmanagerin Eva Hertel-Murga in die Welt der fahrerlosen Transport-Systeme entführen. Wie diese genau funktionieren, darüber konnten sich die Jugendlichen durch fachgerechte Führung von Karl Atzlesberger und Herbert Anzengruber in der Testhalle selbst überzeugen.

DS AUTOMOTION mit Sitz in Linz bauen unbemannte Fahrzeuge, entwickeln die Navigations-Software dahinter und programmieren die Schnittstellen, damit diese beispielsweise den Lift holen oder Rolltore öffnen können.  Eingesetzt werden die Fahrzeuge in den Bereichen Automotive, Hospital&Healthcare, Intralogistics und Agriculture.

Das Unternehmen mit 220 Mitarbeitern unterstützt seit kurzem das Mechatronik-Programm CAP. – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch mittels Bereitstellung von Ferialpraktikumsplätzen. „Jugendliche, die auf freiwilliger Basis parallel zu ihrer AHS-Ausbildung eine Lehre zum Mechatroniker absolvieren, ist eine einzigartige und tolle Leistung. Dieses Engagement muss man einfach würdigen“, erklärt Geschäftsführer Hummenberger die Intention der Partnerschaft.

Wir haben bei DS AUTOMOTION viel Neues und Interessantes über Industrie 4.0 erfahren. Die Produktion von Fahrerlosen Systemen konnten wir bei dieser Firma wirklich hautnah miterleben, vor allem beim Besuch der Fertigungshalle. Ich finde es toll, dass wir durch CAP. Einblicke in Betriebe bekommen, da diese für unsere Zukunft aufbauend und entscheidend sind! Felix, JG 2018

Wie auch beim letzten Antrittsbesuch hat mich wieder erstaunt und erfreut, dass eine solche Topfirma ein Partnerunternehmen von CAP. ist, da wir so gute Verbindungen für spätere Praktika bzw. für eventuelle feste Anstellungen haben. Außerdem fand ich den Markt, auf dem DS AUTOMOTION tätig ist, unscheinbarer als es sich herausgestellt hat. Aufgrund der ausgefeilten Technologie ihrer Fahrerlosen Transportsysteme besitzen sie jedoch einen großen Anteil dieses Marktes. Diese Entwicklung hat aufgrund der immer stärkeren Nachfrage ein starkes Interesse in mir geweckt. Zusätzlich finde ich ihre Produkte von immenser Bedeutung in industriellen sowie auch in anderen Branchen. Jakob Danner, JG 2018

Sehr sehr freundliche Leute und die Firma wurde wirklich toll präsentiert. Besonders die Produktionshalle hat mich positiv überrascht; sehr angenehme Atmosphäre und wirklich sauber. Der Antrittsbesuch hat mir sehr gefallen und es war sehr interessant. Paul, JG 2017

Bester Antrittsbesuch! Super organisiert. Sehr gutes Essen. Robin, JG 2018

Weitere Bilder…