Die Geschichte von CAP.

Das Ausbildungsprogramm entstand 2010 auf Privatinitative von Ruth und Werner Arrich, deren Sohn Max vor der Entscheidung stand, die AHS-Oberstufe zu besuchen oder in eine HTL zu wechseln. Das technische Interesse von Max war groß, jedoch auch die Leidenschaft für Sprachen. Beides in einem Schultyp zu kombinieren, war zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht möglich, da dieses Ausbildungsmodell in Österreich nicht existierte.
Gemeinsam mit Ludwig Szinicz, Vorstandsvorsitzender der Future Wings Privatstiftung, und Peter Griniger, ehemaliger Ausbildungsleiter der voestalpine GmbH, wurde eine Mechatronik-Ausbildung entwickelt, die parallel zur AHS-Oberstufe absolviert werden kann und sowohl eine Matura als auch einen Lehrabschluss in Mechatronik ermöglicht.

„Wir sind davon überzeugt, dass handwerkliche Fähigkeiten das Leben erleichtern, bereichern und auch weiterhin in der Wirtschaft gefragt sind. Darum haben wir und die Future Wings Privatstiftung als Projektträger das Projekt CAP. ins Leben gerufen. Innovation muss bei der Ausbildung beginnen, und dafür tragen wir alle Verantwortung.“

Ruth und Werner Arrich

Future Wings Privatstiftung – Der Projektträger

„Wer sich selbst, seine Stärken, Interessen und Fähigkeiten kennt, kann sich bewusst für einen Beruf entscheiden, der Raum für die Entfaltung der Persönlichkeit bietet. Mehrere Fremdsprachen beherrschen und eine fundierte handwerklich-praktische Ausbildung sind dafür die ideale Basis. Wer nicht auf umfassende Allgemeinbildung verzichten will und dennoch gerne die Dinge praktisch anpackt, wird bei CAP. eine Vielfalt von Möglichkeiten entdecken.“

Ludwig Szinicz

Die Future Wings Privatstiftung steht für die Befähigung junger Menschen, ihren ganz persönlichen Entwicklungsweg zu gehen, ihnen Flügel zu verleihen, mit denen sie in ihre vielversprechende Zukunft fliegen können. In unserer heutigen Wissensgesellschaft ist „Lernen“ zu einer wesentlichen Grundlage für eine erfolgreiche Laufbahn geworden. Eine ganzheitliche Sicht auf das „Lernen“ zeigt, dass hinter diesem Begriff mehr steckt als die bloße Anhäufung von Wissen. „Lernen“ bedeutet zu wachsen und sich auf seinem persönlichen Lebensweg weiterzuentwickeln. Diese Möglichkeit sollte allen Menschen offenstehen und so gut wie möglich wahrgenommen und genützt werden. Dazu bedarf es oft an Unterstützung – sei sie finanzieller Natur oder Hilfestellung in Form von Beratung und Begleitung. Future Wings möchte diese Unterstützung bieten und dazu beitragen, Wachsen und Lernen zu fördern.

Zur Future Wings Privatstiftung

TEAM

Doris Jaksche, CAP.-Office
Ruth Arrich, CAP.-Leitung und Initiatorin
Gabriele Egger, CAP.-Projektmanagement / Presse
Rainer Wasmeyer, Betreuung CAP.-Partnerunternehmen
Werner Arrich, Initiator und Beirat
Ludwig Szinicz, Initiator und Projektträger
Peter Grininger, Fachbereichsberater Mechatronik